Oevermann setzt auf Hamm Walzen – 14 neue Maschinen ergänzen die bestehende Flotte

Wirtgen Group Maschinen haben bei Oevermann seit langem Tradition. Nun bezog das Münsteraner Bauunternehmen weitere 13 Tandemwalzen vom Typ DV 85 VV sowie eine Erdbauwalze 3412 HT. „Hamm Walzen stehen für optimale Ergonomie, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Wir haben bereits in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht und uns daher auch diesmal wieder für die Baumaschinen aus Tirschenreuth entschieden“, so Dipl.-Ing. Joachim Segeth, Geschäftsführer der Heijmans Oevermann GmbH und der eigenständigen Tochterfirma CMG Gesellschaft für Baulogistik GmbH.

Übergabe der 14 Hamm Walzen auf dem Hamm-Werksgelände in Tirschenreuth. Joachim Segeth (re.), Geschäftsführer der Heijmanns Oevermann GmbH und der CMG Gesellschaft für Baulogistik GmbH, nimmt von Rolf Limberg, Gebietsverkaufsleiter der Wirtgen Windhagen Vertriebs- und Service GmbH, die neuen Maschinen persönlich entgegen.

Übergabe der 14 HAMM Walzen auf dem HAMM-Werksgelände in Tirschenreuth. Joachim Segeth (re.), Geschäftsführer der Heijmanns Oevermann GmbH und der CMG Gesellschaft für Baulogistik GmbH, nimmt von Rolf Limberg, Gebietsverkaufsleiter der Wirtgen Windhagen Vertriebs- und Service GmbH, die neuen Maschinen persönlich entgegen.

Seit über 100 Jahren zeichnet sich das Münsteraner Bauunternehmen durch Kompetenz, Qualität und Leistung aus. Hinter Oevermann stehen rund 1.000 Mitarbeiter, die an neun Standorten deutschlandweit anspruchsvolle Bauvorhaben umsetzen. Für Oevermann sind neben qualifiziertem Personal die eingesetzten Baumaschinen und Geräte ein wichtiges Kriterium für die Gewährleistung eines erfolgreichen Bauprojektes. Aktuell baut Oevermann unter anderem an der A4 bei Kerpen, am Autobahndreieck Havelland und an der Avus in Berlin.

Alle Maschinen wurden mit der Sonderlackierung und dem Kunden-Marken-Branding versehen. Mit den neuen Hamm-Walzen hat sich Oevermann für künftige Bauprojekte bestens aufgestellt.

Alle Maschinen wurden mit der Sonderlackierung und dem Kunden-Marken-Branding versehen. Mit den neuen HAMM-Walzen hat sich Oevermann für künftige Bauprojekte bestens aufgestellt.

Die Hamm AG bietet in den verschiedensten Einsatzgebieten äußerst anwendungsfreundliche Maschinen für das Verdichten – angefangen vom Bau von Straßenverkehrswegen und Flughäfen bis hin zum Damm- oder Erdbau. So überzeugen beispielsweise die an Oevermann überreichten 14 Walzen unter anderem durch ihre hohe Flächenleistung sowie den großen Hundegang und der daraus resultierenden optimalen Oberflächenqualität. Darüber hinaus erleichtern die sehr guten Sichtverhältnisse und der angenehme Fahrkomfort die Arbeit des Maschinenbedieners.

Vertrauensvolle Partnerschaft mit Wirtgen Group

Neben der Produktqualität ist vor allem ein guter Service entscheidend. „Dieser reicht von der schnellen Bereitstellung von Ersatzteilen bis zur kompetenten Unterstützung durch unsere Servicetechniker vor Ort“, erklärt Rolf Limberg, Gebietsverkaufsleiter bei Wirtgen Windhagen, der für den Westen Deutschland zuständigen Vertriebs- und Service-Niederlassung. Diese Kundennähe schätzt auch CMG-Betriebsleiter Dipl.-Ing. Markus Eggert: „Auf unseren Service-Partner Wirtgen ist jederzeit Verlass. So können auch wir unseren Kunden die Qualität liefern, die sie von uns verlangen“.

Freude über die Neuanschaffung: Thomas Brosy, Verkaufsleiter der Hamm AG, Markus Eggert, Betriebsleiter der CMG Gesellschaft für Baulogistik GmbH, Joachim Segeth, Rolf Limberg (v.l.n.r.).

Freude über die Neuanschaffung: Thomas Brosy, Verkaufsleiter der Hamm AG, Markus Eggert, Betriebsleiter der CMG Gesellschaft für Baulogistik GmbH, Joachim Segeth, Rolf Limberg (v.l.n.r.).

Die vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Oevermann und Wirtgen währt nun schon viele Jahre: Für die deutschlandweiten Großprojekte setzt das Bauunternehmen seit Jahren auf Wirtgen Group Maschinen. Zum Einsatz kommen dabei neben den Hamm Walzen auch Vögele Asphaltfertiger sowie eine Wirtgen Kaltfräse W 1000.

EN FR ES PT